Technische Universität Darmstadt

Wissenschaft und Technik für Frieden und Sicherheit (PEASEC)

Seit ihrer Gründung im Jahre 1877 zeichnet sich die TU Darmstadt durch besonderen Pioniergeist aus. Zu unserem Selbstverständnis gehört es, diese Tradition der Innovation kontinuierlich fortzusetzen. Durch herausragende Leistungen in Forschung, Lehre und Transfer erschließen wir wichtige wissenschaftliche Zukunftsfelder und eröffnen kontinuierlich neue Chancen der gesellschaftlichen Gestaltung. Damit zählt die TU Darmstadt zu einer der führenden Technischen Universitäten in Deutschland mit hoher internationaler Sichtbarkeit und Reputation. Der Lehrstuhl Wissenschaft und Technik für Frieden und Sicherheit (PEASEC) unter Leitung von Prof. Dr. Christian Reuter im Fachbereich Informatik und Zweitmitgliedschaft im Fachbereich Gesellschafts- und Geschichtswissenschaften der Technischen Universität Darmstadt verbindet Informatik mit Friedens- und Sicherheitsforschung. Methodisch werden empirische Studien (qualitative und quantitative Erhebungen aktueller Entwicklungen, z.B. der Selbsthilfeorganisation während COVID-19) mit technischer Forschung (Konzeptionierung innovativer Interaktionskonzepte, Sicherheitsmechanismen, privatheitsfördernder Technologien oder Machine-Learning-Algorithmen) und abschließender Evaluationen im Anwendungsfeld (z.B. Social Media Analytics für den Katastrophenschutz) kombiniert.

Universität Duisburg-Essen

Professionelle Kommunikation in elektronischen Medien / Social Media (PROCO)

Mitten in der Metropolregion Ruhrgebiet liegt die Universität Duisburg-Essen (UDE) – eine der jüngsten und größten Universitäten Deutschlands. Ihr breites Fächerspektrum reicht von den Geistes-, Gesellschafts- und Bildungswissenschaften über die Wirtschaftswissenschaften bis hin zu den Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie der Medizin. Seit ihrer Gründung im Jahr 2003 hat sich die UDE zu einer weltweit anerkannten Forschungsuniversität entwickelt. Die Forschungsgruppe Professionelle Kommunikation in elektronischen Medien / Social Media (PROCO) unter der Leitung von Prof. Dr. Stefan Stieglitz untersucht die digitale Transformation und deren Auswirkungen auf Unternehmen und andere Organisationen sowie auf Gesellschaft und Individuen. Die Forschung ist interdisziplinär ausgerichtet und basiert auf fortgeschrittenen Methoden der Datensammlung und -analyse. Wir leisten Beiträge für die Grundlagenforschung als auch für anwendungsorientierte Fragestellungen der Industrie und Verwaltung. Die Arbeitsgruppe kooperiert mit ausgewählten Unternehmen sowie mit herausragenden internationalen und nationalen Forschungseinrichtungen.

Hessisches Ministerium des Innern und für Sport

Hessen Cyber Competence Center

Das Hessische Ministerium des Innern und für Sport (HMdIS) ist eines von neuen Ministerien des Landes Hessen und hat das Hessen Cyber Competence Center (Hessen3C) im April 2019 als zentrale Kompetenzstelle zur interdisziplinären Zusammenarbeit und institutionalisierten Kooperation staatli-cher Behörden in Hessen gegründet. Das Hessen3C hat die Aufgabe, die Sicherheit in der Informationstechnik des Landes zu erhöhen, cyberspezifische Gefahren abzu-wehren, die Effizienz der Bekämpfung der Cyberkriminalität zu erhöhen und Syner-gien zu schaffen. Eine Säule des Hessen3C ist der Bereich Cybersicherheit (CERT-Hessen). Das CERT-Hessen erstellt ein werktägliches Lagebild durch die Sammlung und Auswertung von Informationen über Sicherheitsrisiken, -beeinträchtigungen, -störungen und -vorkehrungen. Außerdem unterstützt und koordiniert es Bearbeitun-gen von Sicherheitsvorfällen für seine Zielgruppen und ist Mitglied im Verwaltungs-CERT-Verbund (VCV) sowie KRITIS-Kontaktstelle gegenüber dem BSI.

Virtimo AG

Die Virtimo AG ist ein IT-Beratungsunternehmen und Softwareentwickler, das unter Einsatz moderner Entwicklungstechnologien Geschäftsprozesse analysiert, modelliert und technisch umsetzt. Das Unternehmen mit Sitz in Berlin hat derzeit 45 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen und einen Jahresumsatz von ca. 10 Mio. Euro. Die mehr als 200 Kunden des Unternehmens befinden sich in Deutschland, Österreich, Frankreich, Niederlanden und der Schweiz. Die Virtimo AG bietet dabei neben der Beratung auch eigene Softwareprodukte sowie die Entwicklung von maßgeschneiderten Individuallösungen an. Der Branchenschwerpunkt liegt in der Energiewirtschaft, darüber hinaus werden Kunden aus den Bereichen Automobil, Technik, Versicherungen und Handel mit umfassender Geschäftsprozess-Expertise unterstützt.

Assoziierte Partner und Kooperationen

Die Zusammenarbeit mit weiteren Organisationen und Organisationseinheiten ist über assoziierte Partnerschaften und Kooperationsverträge abgedeckt:

  • Ministerium des Innern und für Sport Rheinland-Pfalz (CERT-rlp)
  • Hessisches Ministerium des Innern und für Sport, Brand- und Katastrophenschutz (HMdIS, Abt. V)
  • Landespolizeipräsidium Hessen (LPP, per Kooperationsvertrag)
  • Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI, Abt. Operative Cyber-Sicherheit)
  • Johanniter-Unfall-Hilfe e. V. (JUH)
  • Digitalstadt Dartmstadt GmbH (DD)